Rechtsanwalt und Notar Wilfried Klingelhöller. Berlin.

Notar

ist vom Staat beauftragt, bestimmte Angelegenheiten der Rechtspflege wahrzunehmen. Dazu gehört in erster Linie das Beurkundungswesen. Die Beurkundung ist in einigen Fällen vom Gesetz zwingend vorgeschrieben, z.B.

  • bei Grundstückskäufen,
  • Eheverträgen,
  • Erbverträgen,
  • Schenkungsversprechen,
  • Gesellschaftsverträgen von Kapitalgesellschaften.

In anderen Fällen wird die Beurkundung – ohne vom Gesetz vorgeschrieben zu sein – von den Beteiligten gewünscht, z.B.

  • bei der Abfassung wichtiger Verträge,
  • bei der Ausstellung von Vollmachten,
  • bei der Gestaltung von Verfügungen (Patienten- und Betreuungsverfügung),
  • bei der Abfassung von Testamenten.

Ein weiterer wichtiger Bereich der notariellen Tätigkeit ist die Beglaubigung von Unterschriften und Abschriften. Charakteristisch für sämtliche Tätigkeiten des Notars ist, dass er – anders als der Rechtsanwalt – in der Regel nicht einseitig für eine Partei tätig wird, sondern die Interessen aller Beteiligten (besonders bei Verträgen) berücksichtigen muss.

Checklisten für die Beurkundung

Immobilienkaufverträge / Schenkung

Vereinsregister

Kanzlei Klingelhöller


Kanzlei Klingelhöller
Karl-Marx-Straße 12
12043 Berlin
030 - 627 19 92

Der Schwerpunkt meiner Kanzlei in Berlin liegt auf Familienrecht, Erbrecht und Immobilienrecht. In Berlin bin ich auch als Notar tätig.

Ihr Wilfried Klingelhöller.


Berlin-Neukölln [nahe U-Bahnhof Hermannstraße